top of page

Behandlungen

2021 habe ich meine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin erfolgreich abgeschlossen. In meiner mobilen Praxis biete ich unterschiedliche und auf Dein Tier abgestimmte Behandlungen an.

 

Myko.jpg

 

Mykotherapie

"Heilen mit Pilzen"

Die verschiedenen Vitalpilze verfügen über spezielle bioaktive Inhaltsstoffe, welche die Gesundheit fördern und in der Natur einzigartig sind.

Dies ermöglicht zahlreiche neue Therapieansätze bei vielen den unterschiedlichsten Beschwerdemustern.

Vitalpilze schützen und stärken die inneren Organe, wie Leber und Niere. Sie aktivieren und mobilisieren das Immunsystem, haben antifungale, antibakterielle sowie antivirale Wirkungen und können zudem das Wachstum von Tumoren verlangsamen.

 

Phytotherapie

"Die Pflanzenheilkunde"

Phytotherapie, oder in der Umgangssprache auch Pflanzenkunde genannt, ist die älteste Therapieform der Welt und wird bei körperlichen und psychischen Leiden angewendet.

Phyto.jpg
Blutegel.jpg

 

Blutegeltherapie

"Die kleinen Helden"

 

Der Blutegelspeichel enthält mehr als 100 bioaktive Substanzen wie zum Beispiel das Hirudin, welches die Blutgerinnung hemmt, oder aber das Eglin, welches entzündungshemmend wirkt.

Eine Therapie mit Blutegeln eignen sich vor allem, um Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu heilen sowie die Durchblutung zu fördern. 

 

Bachblüten

"Die sanften Schätze der Natur"

Die Bachblütentherapie, entwickelt in der 1930er Jahren vom englischen Arzt Edward Bach, ist eine ausgesprochen sanfte Heilmethode, welche auf der feinstofflichen Ebene wirkt.

Bach-Blüten wirken harmonisierend auf die Emotionen und sollen das Gemüt des Tieres ins Gleichgewicht bringen.

Bach-Blüten werden auf energetischer Ebene genutzt, um positive Verhaltensänderungen bewirken zu können. Daraus kann der gesamte Organismus des Tieres einen Nutzen ziehen. 

Bachblüten.jpg
Zahnreinigung.jpg

 

Zahnreinigung

Zahnstein bei Hunden ist ein bekanntes Problem und kann, bei zu später Behandlung zu Entzündungen des Zahnfleisches oder gar Zahnverlust führen.

Mittels einer Ultraschallzahnbürste kann der Zahnstein ohne Narkose entfernt werden.

Diese Therapieform setzt die Kooperation Ihres Tieres voraus und wird dem Tier zuliebe nur in kurzen Sequenzen durchgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

Laboruntersuchungen

 

 

Dank einem professionellen Labor für Tierheilpraktiker kann ich Ihnen diverse Untersuchungen aus erster Hand anbieten.

Diese ermöglichen viel über den Gesundheitszustand Ihres Tieres zu erfahren was dazu führt, dass noch gezielter behandelt werden kann. 

Beispielsweise kann mit einer einfachen Kot-Probe  schnell herausgefunden werden, ob das Tier von Endoparasiten befallen ist oder nicht.

So behandelt man das Tier nur dann, wenn es auch wirklich notwendig ist und schont somit den Organismus.

Labor.jpg
bottom of page